Januar Aktuell

Ins neue Jahr starten wir im Waldschulheim traditionell belegungsfrei. Das heißt, wir haben Zeit, alles auf Hochglanz zu polieren, Werkzeuge auf Vordermann zu bringen und einige Dinge vorzubereiten und zu besprechen.

So wurden alle Lehrer, die im kommenden Jahr einen Aufenthalt bei uns gebucht haben, zu einer Infoveranstaltung eingeladen. Ihnen wurden die verschiedenen Räumlichkeiten gezeigt und Programme vorgestellt.

Dank des guten Wetters konnten wir außerdem Brennholz für den von Schülern bedienten Stückgutofen zusägen. 

Diese Woche steht als letzter großer Termin das Waldschulheimtreffen an. Hier treffen sich alle Mitarbeiter der insgesamt vier Baden-Württemberger Waldschulheime um sich über das vergangene Jahr auszutauschen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich von Innovationen der anderen Waldschulheime inspirieren zu lassen.

Am 29. Januar dürfen wir dann die erste Schulklasse bei uns Willkommen heißen.

Wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen

Dezember Aktuell

Weihnachten, der Jahreswechsel und damit auch die belegungsfreien Ferien kommen mit großen Schritten auf uns zu. Das spürt man, wenn man bei Temperaturen um den Gefrierpunkt arbeitet und dabei mindestens knöcheltief im Schnee steht.

Aber der Winter hat auch seine gute Seiten: Wunderschöne, verschneite Winterlandschaften und heißer Kräutertee lassen uns Mal um Mal die kalten Füße vergessen.

In diesem Sinne wünscht das gesamte Waldschulheimteam ein besinnliches Weihnachtsfest und einen Guten Start ins neue Jahr!

November Aktuell

Ohne unseren Stückgutofen bleiben die Duschen kalt. Deshalb müssen die Schüler stets dafür sorgen, dass ausreichend Brennholz zum Heizen zur Verfügung steht. So sägen sie regelmäßig bei Arbeitseinsätzen Meterholz zu, welches auch direkt im Wald gespalten wird. Danach muss es noch zwei bis drei Jahre trocknen, anschließend wird es auf 50 Zentimeter zugesägt, damit es in den Ofen passt. Das ist dann FÖJler-Aufgabe. Die Bandsäge, mit der gesägt wird, staubt sehr stark und das Tragen von Gehörschutz ist Pflicht. Mit Atemmaske und Gehörschutz glichen wir FÖJler Marsmenschen!